Architekten-Blog für Südtirol

So wohnen die Herren unseres Geldes

ezb

Zwei Türme für die Herren des Geldes – Die EZB hat ein neues Zuhause. Viel wird geredet und geschrieben in diesen Tagen über „Die EZB“. Die europäische Zentralbank; Griechenland sei Dank. Doch wie wohnen eigentlich diese ominösen Herren unserer aller Euro? Zumal sie, die wenigsten wissen es, gerade erst Ende des vergangenen Jahres umgezogen sind. In einen neuen, schönen, großen, doppelten und verglasten Riesen-Turm im Frankfurter Ostend. Wir haben die Währungshüter besucht und uns im neuen EZB-Tower ein wenig umgesehen.


So wohnen die Herren unseres Geldes

ezb
Frankfurt_EZB-Neubau.20130909
New-ECB-Premises-CW-2014-05-Ensemble-0512

Zehn Jahre hat es vom Entwurf bis zum fertigen Bau gedauert. Jetzt ist das Werk vollbracht: Die europäischen Währungshüter sind in ihrer neuen Schaltzentrale im Frankfurter Osten angekommen.

New-ECB-Premises-CW-2014-04-HR-7648

Die letzte Sitzung des EZB-Rats im Jahr 2014 fand erstmals im neuen Hauptquartier in Ostend statt. Im Vergleich zu nobleren innenstadtnahen Stadtteilen Westend oder Nordend gilt Ostend als Arbeiterviertel.

New-ECB-Premises-CW-2014-11-HR-Council-meeting-room-1335

Genau hier, im Ratssaal im 41. Stockwerk, werden die Notenbanker der 18 Euro-Länder ab sofort Wachstum und Inflation in der Euro-Zone diskutieren, Zinsentscheidungen treffen und sonstige Währungsweichen stellen. Für den nötigen Komfort bei den Beratungen sorgt ein runder, mit beigem Leder bezogener Tisch. 40 Währungshüter finden hier Platz. Außen herum gibt es einen zweiten Tischkreis für die engsten Mitarbeiter.

Die Architekten haben mit Symbolik nicht gespart. Über den Ratsmitgliedern schwebt ein abstrahiertes Höhenprofil Europas aus Metall. Möge es dem Rat die richtige Inspiration geben. EZB-Chef Mario Draghi hat es übrigens nicht weit. Sein Büro liegt nur eine Etage tiefer. Über dem Ratssaal thront niemand. Hier liegen nur noch Techniketagen.

Die Aussicht auf den Main und die Skyline von Frankfurt sind spektakulär. Der EZB-Chef wird davon jedoch nicht viel haben: Er sitzt mit dem Rücken zur Fensterfront.

New-ECB-Premises-CW-2014-09-Ensemble-2962

Entworfen wurde das Gebäude vom Wiener Architektenbüro Coop Himmelb(l)au. Bisher wurden für Bau, Nebenkosten und Grundstück rund eine Milliarde Euro ausgegeben. Die aktuelle Kostenschätzung beläuft sich auf 1,2 Milliarden. Geplant waren einmal 850 Millionen Euro. Auch das ist symbolträchtig für die Eurozone.

New-ECB-Premises-CW-2013-06-LS-1335

Die 120.000 Quadratmeter Grundstücksgröße sind der Bedeutung der europäischen Zentralbank durchaus angemessen. Bei der „Geländemodellierung“ wurde Wert darauf gelegt, dass die neue EZB nicht wie eine Festung aussieht. Fahrzeuge werden durch Wälle und Stufen abgehalten. Ein Graben und ein Zaun schützen zusätzlich vor Eindringlingen.

New-ECB-Premises-CW-2014-04-LS-0039
New-ECB-Premises-CW-2014-04-LS-6607

Integriert in den Bau ist die denkmalgeschützte ehemalige Großmarkthalle. Dahinter ragen die zwei 165 und 185 Meter hohen gläsernen Doppeltürme in den Himmel. Der Südturm hat 45, der Nordturm 43 Stockwerke.

New-ECB-Premises-CW-2014-02-GMH-1123
New-ECB-Premises-CW-2014-02-HR-0097

Oben in luftigen Höhen zwei Etagen mit Konferenzräumen. Unten im Eingangsbereich ebenfalls viel Licht und Luft.

New-ECB-Premises-CW-2014-11-EB-5968
New-ECB-Premises-CW-2014-04-LS-0039

Das moderne Gebäude durchbohrt die denkmalgeschützte alte Halle wie ein Pfeil. Die erste Herausforderung für die Mitarbeiter wird darin bestehen, sich in den Hunderten von Gängen zu orientieren.

New-ECB-Premises-CW-2014-10-HR-Atrium-8304

Eine Brücke zwischen Nord- und Südturm führt in die Kantine: In dem Saal stehen lange Tischreihen mit hellen Holzstühlen, in einem anderen runde Tische mit 60er-Jahre-Ledersesseln.

New-ECB-Premises-CW-2014-10-GMH-Staff-Restaurant-9259
New-ECB-Premises-CW-2014-10-HR-Atrium-6917

Nord- und Südturm sind durch vier Plattformen verbunden.

New-ECB-Premises-CW-2014-09-GMH-6503
New-ECB-Premises-CW-2014-04-HR-7801
New-ECB-Premises-Relocation-201411-7305

Das Gebäude bietet Platz für 2900 Mitarbeiter. Wer sich nicht so schnell zurechtfindet, wartet einfach auf einen „Floorwalker“. Das sind Menschen, die durch die Hallen und Korridore wandeln, um verlorene Zentralbanker wieder auf die rechte Bahn bringen.

New-ECB-Premises-CW-2014-10-HR-Office-8254
New-ECB-Premises-CW-2014-10-HR-Office-8667

Transparenz: Die Wände der Büros haben zwei verschiebbare graue Wände und zwei komplett verglaste Seiten – eine nach außen und eine zum Flur.

New-ECB-Premises-CW-2014-10-HR-Kitchenette-7828

New-ECB-Premises-CW-2014-07-HR-Kitchenette-0323

Regenbogenfarbene Küchen dienen als Kontrast für den bestimmt etwas grauen Tag eines Zentralbänkers.

New-ECB-Premises-CW-2014-10-HR-7141

Alle Büros sehen gleich aus, egal wer darin sitzt und was er dort tut. Insgesamt gibt es Mitarbeiter aus 27 Ländern.

(alle Fotos: EZB / Robert Metsch)

Sagen Sie uns Ihre Meinung

*